Rotleger/Maran

Marans ist die Bezeichnung einer großen Hühnerrasse, die in Frankreich um die Stadt Marans erzüchtet wurde. Marans sind sehr auslauffreudige, lebendige und dennoch etwas scheue Tiere (Wikipedia) Sie legen schokoladenbraune Eier

Bovans

Schwarze Bovans sind mittelschwere Hühner die sehr ruhig sind. Das Gefieder ist schwarz, wobei die Brust eine variierende goldbraune Sprenkelung besitzt. Sie legen braune Eier

Blausperber

Blausperber sind eine schwere und sehr ruhige Hühnerrasse. Das Gefieder besitzt eine durchgehend blauweiße Sprenkelung. Diese ungewöhnliche Gefieder-Färbung ist immer ein Hingucker. Den Namen verdanken sie dem Sperber, da dieser Greifvogel auch eine ähnlich gescheckte Brustmusterung besitzt. (Wikipedia Sie legen weisse Eier

Araucana/Grünleger

Grünleger werden Haushühner genannt, die Eier mit grüner bis türkisfarbener Eierschale legen. Für die grüne Farbe der Eier sorgt der Gallenfarbstoff Oocyan. Werden Araucanas mit Hühnern gekreuzt, die braune Eier legen, vermischen sich die Färbungen und die neue Generation legt olivgrüne Eier. Die Hennen sind eher klein, ihnen fehlen gelegentlich die Schwanzfedern oder sie sind ganz schwanzlos (Wikipedia) Sie legen grüne Eier

Sussex

Das Sussex ist eine Haushuhnrasse, die erstmals zu Beginn des 19. Jahrhunderts in England (Sussex) gezüchtet wurde. Es ist ein sogenanntes "Zwiehuhn". Das heißt, es ist sowohl ein gutes Masttier als auch ein ergiebiger Eierlieferant. Sie legen gelb bis gelbbraune Eier

Königsberger

Königsberger sind ruhige Hühner mit guter Legeleistung. Das Farbspektrum variiert von hellgrau bis dunkelgrau und ist ein Blickfang auf der Wiese Sie legen braune Eier

Rhodeländer

Rhodeländer sind eine ursprünglich aus den USA (Rhode Island und Massachusetts) stammende Hühnerrasse. Sie sind kräftige und aktive Tiere.  Rhodeländer haben einen ruhigen Charakter und fliegen nicht gerne, obwohl sie dazu in der Lage sind. Die Tiere werden ziemlich zutraulich (Wikipedia) Sie legen braune Eier

Weisses Leghorn

Das Leghorn ist eine vom Italiener abstammende Haushuhnrasse, die in den Vereinigten Staaten von Amerika aus weißen italienischen Landhühnern herausgezüchtet wurde. Der Name stammt von der italienischen Hafenstadt Livorno (englisch: Leghorn) (Wikipedia) Sie legen weisse Eier
© U.Esser 2018
Home Über Kühe Jungvieh Hühner Vinzenz Galerie Kontakt/Impressum Hofladen Aktuelles Datenschutz

Unsere Hühner

Unsere Hühner können bei Wind und Wetter den ganzen Tag nach Herzenlust das machen, was sie am Liebesten

tun, nämlich draussen picken und scharren. Wird es ihnen draussen zu ungemütlich oder es wird dunkel, können

sie auch drinnen, in Stroh und Holzspänen scharren. Sie haben ein großes Platzangebot, drinnen wie draussen

Lt. Gesetzgebung muss bei konventioneller Bodenhaltung 1 m² Bodenfläche für 9 Tiere, bei biologischer Bodenhaltung 1m² Bodenfläche für 6 Tiere zur Verfügung stehen. Auslaufflächen müssen nach § 13a, Absatz 10 der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung (2006) mindestens so groß sein, dass sie von allen Legehennen gleichzeitig genutzt werden können. In unserem Stall teilen sich knapp drei Hühner einen m². Unsere Hühner bekommen kein Turbofutter und auch kein ausgklügeltes Lichtprogramm, bei dem ihnen jeden Tag Frühling und lange Tageslicht vorgegaukelt wird. Aus diesem Grund werden unsere Hühner auch keine Legemaschinen, dafür haben sie aber ein längeres Leben, da sie sich durch das Eierlegen nicht verausgaben. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass unsere Eier immer recht schnell ausverkauft sind! Natürlich könnten wir unser Tierzahl mit dem jetztigen Platzangebot ohne Stallerweiterung mehr wie verdoppeln, aber das entspricht nicht unserer Philosophie.

Unsere Hühnerrassen

Wir mögen es gerne bunt, daher haben wir ganz viele verschiedene Rassen, quasi ”von jedem Dorf einen Hund”
Hühner